groundsfondocorpo.jpg
pozzo_tra_gli_scogli.jpg fontana_con_pantera_2.jpg

Apura: Boiler Check Point :

                        Boiler Check Point

                                Analysenentnahmestation

Die Boiler Check Point wird eingesetzt um Heisswasser vor einer Wasseranalyse abzukühlen. 

Das heisse Wasser wird durch einen Kaltwasserstrom auf Analysentemperatur abgekühlt.

Der Boiler Check Point ist komplett aus Titanedelstahl und hochglanzpoliert ohne Materialauftrag. Jede einzelne Baugruppe durchläuft umfangreiche Tests. Auf Wunsch lieferen wir Ihnen die Komponenten auch einzeln komplett mit Werkszeugnissen und/oder Prüfbescheinigungen.

Der Boiler Check Point ist zugelassen bis 200°C und 36bar Heiswasserdruck (Dampfdruck).

 

Im Lieferumfang enthalten ist eine komplett aufgebaute Entnahmestation mit:

- Feinregelventil im Heiswassereingang (Dampfeingang)

- Regelventil im Kaltwassereingang

- Hochdruckkühler

- Leitfähgikeitsmessung komplett mit Messzelle

- Temperaturmessung komplett mit Temperaturfühler

- Entnahmestelle für pH oder Redoxmessung

- Entnahmestelle zum Anschluss eines Analysengerätes (z.B. Wasserhärte im Dampfkessel) 

- manuelle Entnahmestelle mit Regelventil

 

 

Regelung der Kühlleistung:

der Wasserfluss des abzukühlenden Wassers (Heisswasser) und des Kühlwassers (Kaltwasser) muss durch ein Regelventil eingestellt werden. Bei der Inbetriebnahme muss zuerst das Kühlwasserventil und dann das Heisswasserventil geöffnet werden.

Die Ventile müssen so eingestellt werden bis die Temperatur des Heisswasser die zur Analyse nötige Temperatur erreicht (in der Regel < 40 °C). Es wird empfohlen nicht aufbereitetes Trinkwasser zur Kühlung zu verwenden.

Das Kanalwasser muss einen freien Auslauf haben.

 
Kühlleistung:
 
Ein Heissdampf von 200°C und 36 bar mit einer Fliessgeschwindkeit von 6 l/h kann mit einem Kaltwasserfluss von 20°C bei 15 l/h auf unter 40°C abgekühlt werden. 
 
 
Technische Daten
 
BOILER CHECK POINTmit Leitfähigkeitsmessung und Temperaturmessung
280310

Ergänzungspanel (Zubehör) um weitere Messgeräte zu installieren

280311
Analysengerät Wasserhärte DUROMAT XII
200101 + Indikator

Analysengerät Wasserhärte DUROMAT proff.

200151 + Indikator
Zuführpume zum Analysengerät
200025
pH Mesung
285010 + 285060
redox Messung
285025 + 285060

Heisswassertemperatur / Heisswasserdruck, max

200 °C
36 bar

Kaltwasserdruck, max.

8 bar
Abmessung
700 x 400 x p200
Leergewicht
10 kg
Hydraulischer Anschluss
Eingang Kaltwasser
Kanalanschluss
EIngang Dampf-/Heisswasser
Ausgang Probeentnahme
 
½”
¾”
¼”
8 mm
Kühlleistung

Ein Heissdampf von 200°C und 36 bar mit einer Fliessgeschwindkeit von 6 l/h kann mit einem Kaltwasserfluss von 20°C bei 15 l/h auf unter 40°C abgekühlt werden. 

Material Rohe, Behälter und Verschraubungen
Titanedelstahl
Material Grundplatte
Edelstahl AISI316L, EN 1.4404
Einstufung der Flüssigkeiten
Klasse 2 – nicht gefährliche Flüssigkeiten
Einstufung des Kühles (gemäss PED 97/23/CE)
Klasse A
 
 
Anforderungen an das Heiss- und Kaltwasser:
 
Parameter
Einheit
max. Grenzwert

freies Chlor *

mg/l
0,2
Eisen **
mg/l
0,2

Mangan **

mg/l
0,05

Silikat ***

mg/l
25
Chlorit
Mg/l
0
pH Wert
-
4-8
 
 
 
 
* freies Chlor/Chlordioxyd/Ozon beschädigen die Oberfläche innerhalb des Kühlers
 
** Eisen/Mangan können als gelöst oder ungelöst vorhanden sein.  Ungelöstes Eisen/Mangan sollte abgefiltert werden. Gelöstes Eisen kann durch Fällung entfernt werden. Eventuelle Verkrustungen können durch eine chemische Reinigung entfernt werden.
*** Silikat, kann die Oberfläche innerhalb des Kühlers verkrusten.
**** Chlorit kann Materialschäden verursachen.

 
 Vorbehaltlich technischer Änderungen 
 
 www.apura-wasser.de            
 
Erstellungsdatum 03/2017

 

 

Apura s.r.l. – Piazza Porto, 3 – 25084 Gargnano (BS) – Italy
Tel. **39 / 031-4154820 – Fax **39 / 0365-1892024 – Ufficio Vendite/Sales office: **39 / 329-7915851 – Ufficio Tecnico/Technical department: **39 / 333-7388380 info@apura.it – P.IVA/VAT No.: IT03560460176